Am 30. Juni fand in und um die Gnadenkirche in Chemnitz-Borna das alljährliche Gemeindefest statt.

Begonnen wurde es mit einem kurzweiligen Familienfestgottesdienst mit dem Thema „Unter´m Regenbogen“, gehalten von Prädikant Viertel.
Frau Kranz und die Christenlehrekinder gestalteten den Gottesdienst mit aus, musikalisch die JG, die Flötenkinder, Chor und Bläser.

Dieses Jahr meinte es Petrus wohl etwas zu gut: es herrschte eine so große Hitze, dass das Kaffeetrinken am Nachmittag in den Kirchenvorraum verlegt werden musste. Denn auf der sonnigen Wiese vor der Kirche war es beim besten Willen nicht auszuhalten. Danach gab es ein vielfältiges Angebot. Die Kinder konnten sich die Zeit bei diversen Geschicklichkeitsspielen im Schatten hinter der Kirche vertreiben. Die meisten Erwachsenen schauten die Fotos des zurückliegenden Gemeindejahres in der kühlen Kirche an oder nutzten die große Auswahl des Büchertisches zum Stöbern.

Einige Unerschrockene ließen es sich aber nicht nehmen, der Sonne sogar noch einige Meter näher zu kommen, indem sie den Kirchturm bis hinauf in die Glockenstube bestiegen.

Den Festhöhepunkt bildete wieder das beliebte Märchenspiel der JG. Diesmal überraschte man die Gemeinde mit einem lustigen Medley aus bekannten Volksmärchen. Nach der Schlussandacht konnten die ca. 125 Festbesucher noch ein Eis als Wegzehrung mit auf den Heimweg nehmen.

Der Kirchenvorstand bedankt sich nochmals recht herzlich bei allen, die beim Auf- und Abbau mitgeholfen und zum guten Gelingen dieses bunten Nachmittags ihren Beitrag geleistet haben.